Beginnen wir neu! Ein bisschen Zeit bleibt uns noch!

Michael Köhlmeiers Alter Ego, Sebastian Lukasser

Auf unsicherem Terrain

“Das Merkwürdige ist, dass wir uns – sozial und auch was unsere Sicherheit betrifft – auf einem unglaublich hohen Niveau befinden, auf einem Niveau, auf dem Menschen, die am selben Platz lebten wie wir heute, niemals waren. Und dennoch ist diese Gesellschaft voll Angst erfüllt. Das mutet einen absurd an”, sagt Michael Köhlmeier, und diese Angst hat einen Namen: Es sei die Angst, als Individuum irgendetwas zu gelten.

“Weil man weiß, als Individuum gelte ich heute nur etwas, wenn ich unglaublich erfolgreich bin. Das war in vergangenen Zeiten nicht so ausgeprägt wie heute. Und die Tatsache, dass man diesen Erfolg, gar nicht definieren kann, macht diesen Begriff noch unheimlicher”, meint Köhlmeier.

Ein Plädoyer für Schönheit

“Wer früher ein Kranker war, war heute ein Versager. Ein Zurückbleiber. Und bald ein Zurückgebliebener”, stellt denn auch Robert Lenobel fest. – Frage an Michael Köhlmeier: Kann man gegen die Erfolgsgesellschaft anschreiben? “Da fragen Sie nicht den Autor, da fragen Sie den Bürger in mir, der sich auch Sorgen macht”, sagt er.

“Als Autor werde ich mich hüten, irgendwelche Ratschläge zu erteilen, oder irgendetwas besser zu wissen, als meine Figuren. Aber als Bürger komme ich nach langem, langem Nachdenken zu einem Schluss, der Sie vielleicht wundern wird: Ich glaube, die einzige Möglichkeit, da gegenzusteuern, ist, dass wir wieder begreifen, was Schönheit ist.” – Vielleicht sollten wir uns da an Sebastian Lukasser halten. Der schlägt vor: “Beginnen wir neu! Ein bisschen Zeit bleibt uns noch!”

Service

Michael Köhlmeier, “Bruder und Schwester Lenobel”, Roman, Hanser

Quelle:

https://oe1.orf.at/artikel/649662

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.