Die Kunst, ein gutes Leben zu führen

„Die Kunst, ein gutes Leben zu führen”

Andreas Böschemeyer, Logotherapeut und Mentor für Wertorientierte Persönlichkeitsbildung, spricht in „Focus” über „Die Kunst, ein gutes Leben zu führen – den inneren Lebenskünstler entdecken.“

 

Böschmemeyer erzählt die gleiche Lebenssituation von Anna und der konträren Hanna:

Morgen am Frühstückstisch – Arbeit – Mittag – Abend.

Anna sieht alles positiv und erlebt alles freudvoll und sinnvoll.

Hannah sieht alles negativ und erlebt alles sinnlos und anstrengend.

 

Das Ziel einer wertorientierten Persönlichkeitsbildung meint nicht Selbstoptimierung, sondern authentisch und glücklich zu werden. Sie habe damit zu tun, wie man mit Konflikten umgehen und den Lebenskünstler in sich kennenlernen kann, sagt Andreas Böschemeyer. Er fordert seine Zuhörer auf, in einer kurzen Vortragsunterbrechung sich selbst zu besuchen. Seine anschließenden Fragen lauten: „Würden Sie dem vertrauen, den Sie da gerade gesehen haben? Wie hat es sich angefühlt, sich selbst zu begegnen?“ Wie oft denken wir über uns selbst nach?

https://vorarlberg.orf.at/radio/stories/2926968/

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.