“Religions for Peace” in Lindau: Frauen fordern Frieden und suchen nach Lösungen

Frauen fordern Frieden – “Religions for Peace” suchen nach Lösungen

“Religions for Peace” ist die größte weltweite Plattform für interreligiöse Verständigung, und bereits zum zehnten Mal lud die internationale Organisation zur Weltversammlung ein. Dieses Mal waren mehr als 900 Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlichster Glaubensgemeinschaften aus aller Welt in Lindau am Bodensee. “Was können die Religionen dazu beitragen, die vielen Konfliktherde dieser Welt zu entschärfen?” Dieser Frage wollte man sich heuer verstärkt zuwenden, – auch wenn gerade oft die Religionen im Ruf stehen, für feindliche Auseinandersetzungen verantwortlich zu sein.
Mehr als 80 Prozent der Weltbevölkerung gehören einer Glaubensgemeinschaft an. Die Initiatoren der Veranstaltung sind davon überzeugt, dass die Welt nachhaltig verbessert werden könnte, wenn es gelänge, diese Gemeinschaften zu mobilisieren, um für Klimaschutz, Geschlechtergerechtigkeit, Friedensarbeit und den Kampf gegen die Armut einzutreten. Einen wichtigen Schritt hat “Religions for Peace” auch bei der Einladungspolitik gesetzt: Bei solchen Konferenzen ungewohnt, war rund die Hälfte aller Delegierten bei der Lindauer Friedenskonferenz weiblich. Unter ihnen auch die Friedensaktivistin Ela Ghandi, Enkelin des großen Mahatma, dessen Geburtstag sich am 2. Oktober zum 150. Mal jähren wird. Isabella Ferenci hat mit ihr und anderen Teilnehmer/innen gesprochen.

Quelle:

https://oe1.orf.at/player/20190915/572560

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.