Warum das Coronavirus Urängste freisetzt – Und wie man damit umgeht

https://oe1.orf.at/player/20200322/592201/1584858330000

Warum das Coronavirus Urängste freisetzt – Und wie man damit umgeht

“Not lehrt beten”- so hieß es früher, heute lehrt sie offenbar, sich mit Riesenmengen von Klopapier auszustatten. Warum decken sich Menschen mit Waren dieser und anderer Art ein, wenn die Regierung sukzessive strengere Maßnahmen ankündigt, um den sozialen Kontakt zwischen Menschen zu minimieren? Eine Initiative, um die Zahl der Neuerkrankungen an Covid-19, dem sogenannten Coronavirus, einzudämmen oder zumindest zu verlangsamen, damit das Gesundheitssystem die Erkrankten versorgen kann. Welche Urängste werden in dem Zusammenhang im Menschen geweckt und wie geht man damit am besten um? Und was ist mit all jenen, die in sogenannten systemerhaltenden Betrieben und Unternehmen arbeiten: Haben sie überhaupt Zeit, über die Auswirkungen nachzudenken und sich auf ein eingeschränktes Leben vorzubereiten, das ja auch sie selbst trifft? Und wie können Religionsgemeinschaften in dieser Zeit trotz Einschränkungen der religiösen Lebenspraxis unterstützen? Alexandra Mantler hat per Telefon mit dem katholischen Theologen und Psychotherapeuten Arnold Mettnitzer diese und andere Fragen besprochen. Zum ersten Mal war das Gespräch am Mittwoch, 18. März, in PRAXIS – Religion und Gesellschaft zu hören.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.